Mittwoch, 26. November 2008

ein familiengeheimnis

es ist einem menschen anscheinend wirklich möglich, über ein halbes leben lang, sein eigenes kind zu verheimlichen und zu verleugnen, es so sehr zu verdrängen, dass es sich am ende selbst fragt, ob es sein bisheriges leben eventuell gerade nur träumt,

verheimlichen, abstreiten, totschweigen,

ja sag mal mein vater, was ist nur in dich gefahren, kannst du meine wut hören und mein kopfschütteln sehen in deinem jenseits? warst du denn so ein armer mensch? kanntest du das wort vertrauen nicht? von verantwortung ganz zu schweigen!
dieses schicksal teile ich wohl mit... was weiß ich hunderttausenden? meiner geheimnissorte

höre und wisse, ich bin da und bin dabei, mich mit dem mir zugewandten teil deiner familie vertraut zu machen,
zu vertrauen... rückhaltlos und ohne anwalt, mit leeren händen und umständlich.
ich spiele nicht nach deinen regeln und ich bin nicht allein auf meiner seite,
weißt du wie das ist, nicht allein zu sein?

...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

3000
Tage online über 8 Jahre hab den vogel wieder...
im garten mit satie - 22. Nov, 19:39
Habicht oder Bussard?...
ich habe einen bussard gehört, einen BUSSARD!!!...
im garten mit satie - 20. Nov, 17:26
cloaca maxima
die ruhe tut gut es gibt zu wenig davon. ich meine...
im garten mit satie - 31. Okt, 17:01
out of balance
die, die viel haben, werden mehr bekommen, die, die...
im garten mit satie - 7. Nov, 11:47
klänge
ich denke an dich... dou fehlst mir
im garten mit satie - 8. Okt, 19:38

Links

Web Counter-Modul

Suche

 

Status

Online seit 3218 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Nov, 19:39

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Archiv

November 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 9 
10
11
12
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
27
28
29
30